QUO-gallery

QUO

 // Wir sind als Kollektiv ständig auf der Suche nach Arbeits- und Ausstellungsräumen. Jetzt nehmen wir die Sache selbst in die Hand und wandeln eine "Robbe" (Berlinerisch für Umzugswagen) in eine mobile Galerie um.


Die Omnipräsenz von Umzugswagen in der Stadt ist Stellvertreterin für die Idee, die hinter unserem Plan steht. Die alte Angebot-Nachfrage-Problematik: Immer mehr Menschen wollen nach Berlin, immer mehr müssen weichen, weil sie sich das Wohnen im Zentrum nicht mehr leisten können. Diese Entwicklung findet - im Vergleich zum Wohnraum zugegeben weniger existenzbedrohend - auch im Kulturraum statt.


Wir haben eine Galerie gebaut, um unabhängiger von dieser Probematik zu sein.

Sie ist ortsunabhängig und für jede*n offen. Sie kann  jederzeit und jederorts wiedererrichtet werden - ohne Fix- oder hohe Mietkosten.


Eine Crowdfunding-Kampagne hat uns ermöglicht, eine  leichte ein- und ausbaufähigen Holzverkleidung zu bauen.


Damit sind wir jetzt mobil und können den öffentlichen Raum nutzen.




 


Danke für die Unterstützung!

©QUO 2019

Alle Rechte vorbehalten